Krone Swadro 1400 Plus

<

Krone Swadro 1400 Plus mit dynamischer Kreiselentlastung

 
Spelle, im Juni 2017 – Der Vierkreisel-Mittelschwader Swadro 1400 Plus von Krone ist jetzt optional auch mit dynamischer Kreiselentlastung erhältlich; diese bietet sich insbesondere an, wenn der Schwader in extrem kupiertem Gelände oder auf schlecht tragfähigen Böden (z.B. Moor) eingesetzt wird. Sobald die Arbeitsbreite (11,0 bis 13,5 m) des Schwaders verstellt wird, wird automatisch die Federentlastung der vorderen Kreisel über einen Hydraulikzylinder am Hauptrahmen angepasst. So sind die Kreisel in jeder Arbeitsposition perfekt entlastet und können sich auch in schwierigen Bedingungen bestmöglich dem Boden anpassen und somit das Erntegut vorbildlich schwaden.
Damit wird der Swadro 1400 Plus seinem Ruf als echter Komfort-Schwader einmal mehr gerecht. Der Mittelschwader ist mit einer hydraulisch in der Höhe verstellbaren Achse ausgestattet; so wird der Schwader bei Transportfahrten bequem, einfach und schnell abgesenkt und bleibt, obwohl die Maschine mit starren Zinkenarmen ausgerüstet ist, bei einer Transporthöhe unter 4 Metern.
Darüber hinaus ist der Schwader serienmäßig mit verstärkten Antriebswellen für extreme Erntebedingungen und höchsten Dauereinsatz ausgestattet. Die wartungsfreien Kreiselgetriebe mit der robusten und ungeschmierten Kurvenbahn Duramax – auf die Krone 3 Jahre Garantie gibt - stammen aus dem Krone Baukastensystem und werden in allen Schwadern verbaut, vom Einkreiselschwader bis zum Riesenschwader Swadro 2000. Die Zinkenarme sind kugelgelagert und damit wartungsfrei (kein Abschmieren).
Ein weiteres starkes Argument für den Swadro 1400 Plus, dessen Kreisel über jeweils 13 Zinkenarme mit je vier Doppel-Liftzinken pro Kreisel verfügen, ist der Krone „Jet-Effekt“. Durch die Verlagerung des Schwerpunkts der Kreisel (kardanische Kreiselaufhängung) ist gewährleistet, dass die Zinken weder beim Ausheben noch beim Absenken Bodenkontakt haben, da der Kreisel immer zuerst vorne aushebt.
Weiterer Pluspunkt des Swadro 1400 Plus ist die elektrische Komfort-Kreiselhöhenverstellung aller vier Kreisel. Hier wählt der Fahrer bequem vom Schleppersitz aus die Höhe des ersten Kreisels; automatisch werden dann die drei anderen Kreisel auf die identische Höhe eingestellt. Ebenfalls serienmäßig ist die Einkreiselaushebung, bei der jeder Kreisel einzeln angesteuert werden kann.
 

Emsländer Fein-Schnitt: Krone VariCut

<

profi 04-2017: BiG Pack 1270 VC – Emsländer Fein-Schnitt

 

Emsländer Fein-Schnitt – Die Redaktion profi hat die KRONE Großpackenpresse BiG Pack 1270 VC genau unter die Lupe genommen: "„VariCut“ heißt das neue Vielmesser-Schneidwerk, das für die BiG Pack 1270 (120 x 70 cm Kanal) und BiG Pack 1290 HDP (120 x 90 cm) verfügbar ist. Gegenüber dem bekannten XC-Schneidwerk mit 26 Klingen hat das neue VC stolze 51 Messer. Somit kann die theoretische Schnittlänge von 44 mm auf nur noch 22 mm halbiert werden — sehr gut!"
 

Massey Ferguson CornFlow

<

Die neuen CornFlow™ Maispflücker von Massey Ferguson erhöhen die Vielseitigkeit der MF Mähdrescher

 

Massey Ferguson beginnt die Markteinführung seiner MF CornFlow Maispflücker auf der Messe SIMA, die vom 26. Februar bis zum 2. März 2017 in Paris stattfindet.

Die CornFlow Maispflücker wurden speziell für die Mähdrescher der Baureihen MF Activa, MF Activa S, MF Beta, MF Centora und MF Delta konzipiert und liefern erstklassige Kapazität – für eine schnellere Ernte und herausragende Leistungen auch bei lagerndem Mais mit reduzierten Pflück- und Kolbenverlusten. Die Baureihe umfasst acht neue Modelle und bietet die Auswahl zwischen sechs oder acht Reihen, starrer oder klappbarer Ausführung, sowie Reihenabstände von 70 cm oder 75 cm.

Alle Vorsätze sind in starrer oder klappbarer Ausführung erhältlich, die Transportbreite der klappbaren Modelle beträgt bei sechs Reihen 3,29 m und bei acht Reihen 3,49 m.

Die CornFlow Maispflücker von Massey Ferguson werden von Capello gefertigt, einem führenden Spezialisten. Die Entwicklung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Massey Ferguson. Capello ist einer der wichtigsten Maispflücker-Hersteller der Welt, hoch angesehen für seine Designkompetenz und die erstklassige Qualität seiner Konstruktionen.

www.masseyferguson.de

Krone AX mit Häckselaufbau

<

Neue AX-Baureihe jetzt auch mit Häckselaufbau

 
Spelle, im März 2017 – Krone präsentiert die neue AX Ladewagen-Baureihe, die nicht nur durch ein zeitgemäßes Design, sondern auch mit neuer Variantenstruktur überzeugt. So ist jetzt auch die Variante Häckselaufbau beim AX 280 und AX 310 neben den bewährten Optionen Faltgatter und Ganzstahlaufbau verfügbar. Optisch erinnert der AX an das moderne Design der neuen RX-Baureihe.
Bei der Futteraufnahme setzt Krone auf bewährte Pickup-Technik – mit neuen Elementen. Die Zinken der Pickup sind in einer W-Form platziert: Die patentierte Anordnung sorgt für eine gleichmäßige Verteilung des Erntegutes auf die gesamte Breite des Schneidrotor und bildet die Basis für eine vorbildliche Schnittqualität. Der Kratzboden des Ladewagens ist nach vorne um 100 mm abgesenkt; das verkürzt den Förderweg, das reduziert den Leistungsbedarf. Ein weiterer positiver Effekt: Insbesondere bei trockenem Futter wird so dem Museffekt vorgebeugt.
Die Arbeitsbreite der ungesteuerten Pickup liegt bei 1.800 mm (nach DIN 11220); so können auch breitere Schwaden problemlos aufgenommen werden. Darüber hinaus ermöglicht die breitere Pickup eine bessere Aufnahme der Schwaden auch bei Kurvenfahrten und erhöht den Fahrkomfort.
Der AX Förder- und Schneidrotor mit 25 mm breiten Hardoxförderauflagen vereint die Vorteile herkömmlicher Rotor- und Schwingenförderer. 32 Messer, mit einem Abstand von 45 mm sorgen für beste Schnittqualität (theoret. Schnittlänge 45 mm) bei geringstem Leistungsbedarf.

Praxisgerecht ist auch das klapp- und zur Seite schwenkbare Schneidwerk, bei dem der Schlepperfahrer nicht um den Wagen laufen muss, um das Schneidwerk von beiden Seiten zu ent- bzw. verriegeln. Die Bedienung erfolgt komplett über die linke Seite.
Weiterer Pluspunkt: Bei den AX-Varianten HL/HD wird zum Anhäckseln und zum leichteren Befüllen des Wagens der obere Teil der Vorderwand hydraulisch abgeklappt. Zudem steht der geschlossene Rahmen mit abgeschrägten Kotflügeln und abgeschrägter Haube für minimale Futterablagerungen im Doppelzweckeinsatz.
Fazit: Mit dem neuen AX mit Häckselaufbau bietet Krone eine interessante Fahrzeug-Variante an. Dank der Nutzung als Doppelzweckwagen ergibt sich eine deutlich bessere Auslastung der AX-Wagen, die z.B. in Süddeutschland oder Österreich häufig auch überbetrieblich eingesetzt werden.
 

Der neue MF 8740

<

Neues Topmodell und zahlreiche Updates für Massey Fergusons Flaggschiffbaureihe MF 8700

 

Mit dem 400 PS starken MF 8740 rundet MF sein Angebot an Hochleistungstraktoren nach oben ab und führt mit der „Datatronic 5“ ein neues Touchscreen-Bedienterminal mit werksseitig installiertem Precision-Farming-Paket ein.

Dabei wurde die Gesamteffizienz der bewährten Profischlepperserie erneut optimiert und so liefert der MF 8740 bei nur 10,8 t Eigengewicht nochmals 35 PS Mehrleistung bei Zapfwellenarbeiten.

Mit dem neuen Modell stehen professionellen Landwirten und Lohnunternehmern nun sechs MF Schlepper im Leistungsspektrum von 270-400 PS zur Wahl, welche mit fortschrittlichster Motorentechnologie, dem besten Stufenlosgetriebe und dem bewährtesten Abgasreinigungssystem vom Pionier der SCR-Technologie ausgestattet sind. Darüber hinaus fließen in diesem Zug auch zahlreiche Detailoptimierungen in die gesamte Baureihe mit ein, welche die Produktivität sowie auch Arbeitssicherheit und –komfort erhöhen.

“Die Baureihe MF 8700 und insbesondere das neue Flaggschiff stehen für MFs Ansatz möglichst leistungsstarke Traktoren mit geringem Eigengewicht zu bauen“, erklärt Campbell Scott, Director Marketing Services. „Damit sind sie in Bezug auf das Leistungsgewicht führend und wir liegen absolut im Trend, beziehungsweise haben genau die passenden Produkte in der gegenwärtigen Marktlage, die nach möglichst leistungsstarken aber dabei wendigen und vielseitig einsetzbaren Traktoren verlangt, welche leicht sein sollen und trotzdem eine hohe Zuladung erlauben. Die Modelle der Baureihe MF 8700 werden bei uns zum Beispiel schon seit Jahren häufig mit Frontladern ausgestattet, womit sie sozusagen die perfekten Allrounder in der Klasse über 300 PS sind. Mit dem MF 8740 setzten wir nun eins drauf und liefern einen solchen Allrounder, der auch für sehr schwere Zapfwellenarbeiten ausgelegt ist, dabei aber beim Transport bis zu 4t weniger auf die Waage bringt als vergleichbare Wettbewerber. Mit dem neuen Michelin AxioBib 2 VF 650/85 R42, können wir nun noch einen Reifen anbieten, der sich durch seine Eigenschaften sehr gut für schwere Ackereinsätze eignet und dabei den Boden schont aber auch die besten Voraussetzungen mitbringt, um Transportarbeiten effizient zu erledigen.

Highlights MF 8700

  • Neues Flaggschiff mit 400 PS Maximalleistung, agilem Design und überragendem Leistungsgewicht von 27 Kg/PS, für höchste Schlagkraft bei wegweisender Vielseitigkeit
  • Komplett neues, ISOBUS-fähiges Datatronic 5 9-Zoll Touch-screen-Terminal im Tablet-Design mit umfangreichem Precision-Farming-Paket ab Werk (optional), für gesteigerten Arbeitskomfort und höchste Produktivit. Precision Farming-Paket
    • Auto-Guide™ – Neues Spurführungssystem in drei Genauigkeitsstufen; GPS, EGNOS, RTK
    • AgControl™ – neue variable Ausbringungsmengensteuerung und automatische Teilbreitenschaltung
    • TaskDoc™ – Auftragsmanagement
    • AgCommand™ – Telemetriesystem
  • Hocheffiziente 8,4l AGCO POWER 6 Zylinder-Motoren mit Hydrostößeln sowie wartungsfreies Abgasreinigungssystem der neusten Generation, für niedrige Betriebskosten bei höchster Effizienz
  • Wendigster Schlepper in der 300-400 PS-Klasse
  • Neues Massey Ferguson Manager Service- und Gewährleistungsverlängerungsprogramm, für maximale Kostentransparenz und -planbarkeit
  • Michelin AxioBib 2 VF 650/85 R42 ab Werk (optional), für höchste Traktion bei reduzierter Bodenverdichtung
  • Pneumatische Anhängerbremse serienmäßig, optional mit ABS-signal sowie neues LED-Beleuchtungspaket und neue Weitwinkelaußenspiegel, für gesteigerten Arbeitskomfort und höchste Sicherheit
  • Frontladeranbau möglich, für maximale Auslastung
  • Neuer, zusätzlicher einfach abnehmbarer Werkzeugkasten (auf dem Kraftstofftank montiert), neue gestaltete Handläufe, vollintegrierte klappbare Trittstufen sowie ein neuer Ledersitz (optional) für den komfortablen tagtäglichen Einsatz

www.masseyferguson.de

Krone Kombiwagen ZX 430 im profi-Praxistest

<

Die Redaktion profi hat den Lade- und Häckseltransportwagen ZX 430 GD genau unter die Lupe genommen: "Ein echter Schluckspecht ist der neue ZX von Krone. Insbesondere der neue Rotorantrieb mit Verbundriemen sorgt beim „Nimmersatt“ aus dem Emsland für neue Durchsatzdimensionen."

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

 

www.krone.de

Massey Ferguson 6718 S: Maschine des Jahres

<

Der MF 6718 S ist Machine of the Year 2017

 

Stärkster 4-Zylindertraktor am Markt erhält begehrte Auszeichnung in der Kategorie mittleres Leistungssegment.

Auf der SIMA in Paris wurde der MF 6718 S am vergangenen Montag in der Kategorie Mittelklasse-Traktor von einer unabhängigen Fachjury zur Machine of the Year 2017 gewählt. Die Journalisten, welche 17 der führenden Agrarpublikationen Europas repräsentieren, würdigten damit die innovativen Verbesserungen, welche die Ingenieure aus Beauvais in praktisch allen Bereichen der neuen Baureihe umgesetzt haben. Besonders hervorgehoben wurde dabei die außergewöhnliche Leistungsstärke, welche der Traktor bei verhältnismäßig geringem Eigengewicht und derart kompakten Abmessungen bereitstellt. MF ist es damit gelungen, die Schlagkraft und Ackerqualitäten eines Sechszylinders mit der Vielseitigkeit und Agilität eines klassischen Vierzylinder-Traktors zu verbinden – ein extrem wirtschaftlicher 200 PS Hochleistungstraktor, der mit mittelschweren bis schweren Arbeitsgeräte sehr gut zurechtkommt, Transportaufgaben souverän meistert aber genauso gut mit dem Frontlader oder bei typischen Grünlandaufgaben eingesetzt werden kann.

www.masseyferguson.de

Neu: Krone EasyCut 400

<

Spelle - Mit dem EasyCut R 400 stellt Krone ein neues Heckscheibenmähwerk mit 4,04 m Arbeitsbreite vor. Der robuste Anbaubock, der schnittoptimierte Mähholm SmartCut, die einzeln abgesicherten Mähscheiben SafeCut, der sichere Kollisionsschutz, die Mähholmentlastung durch Federn und die schmale, niedrige Transportbreite machen das neue EC R 400 zu einem vielseitig verwendbaren, sicheren, einfach und flexibel zu handhabenden Scheibenmähwerk mit vorbildlicher Schnittqualität.

Für den Transport wird die Maschine hydraulisch nach hinten geschwenkt und das Schutztuch wird automatisch nach oben geklappt. So ist das Mähwerk schmal auf der Straße unterwegs und gleichzeitig niedrig, ein echter Pluspunkt bei Brücken- und Tordurchfahrten. Serienmäßig ist das EasyCut R 400 mit rückseitiger Beleuchtung und Warntafel ausgerüstet. Sollte der Mähholm des EasyCut R 400 während der Arbeit mit einem Hindernis kollidieren, dann weicht er dank der hydraulischen Anfahrsicherung schnell nach hinten und gleichzeitig nach oben aus, ohne dass Schäden entstehen. Der Mähholm ist in seinem Schwerpunkt am Auslegearm angelenkt. Der große seitliche Pendelbereich sorgt für eine bestmögliche Bodenanpassung. Mit zwei verstellbaren, schnell ansprechenden Federn wird der Auflagedruck gleichmäßig über die gesamte Arbeitsbreite verteilt und an die unterschiedlichen Einsatzbedingungen angepasst. Optional ist eine hydraulische Vorspannung des Federpaketes verfügbar.
Ein Pendelstoppzylinder verhindert die auf dem Vorgewende und beim Straßentransport nicht erwünschten Pendelbewegungen. Dadurch wird nicht nur die Zuverlässigkeit erhöht, sondern Belastungen auf das Fahrgestell werden ebenfalls begrenzt.

www.krone.de

Praxistest: Krone QuickChange

<

Praxistest: QuickChange auf die Probe gestellt

 
Das KRONE QuickChange im Praxistest: KRONE Landmaschinenhändler Gahl GmbH Land- und Hoftechnik hat das Gerät über mehrere Wochen in der eigenen Werkstatt getestet und es ebenfalls Landwirten zur Verfügung gestellt.

Lesen Sie hier seinen Erfahrungsbericht.

Krone OptiMaize

<

KRONE OptiMaize

Über "kurz" oder "lang" entscheiden Sie!

 

KRONE OptiMaize ist die Antwort auf die Frage, wie lang gehäckselt wird. KRONE bietet nicht nur ein breites Spektrum an technischen Lösungen im Feldhäckslerbereich, sondern betrachtet das Thema Maisanbau ganzheitlich und ist Ratgeber für Lohnunternehmer und Landwirte – von der Saat bis zur Ernte. Das KRONE OptiMaize System liefert maßgeschneiderte Lösungen für alle Anforderungen, vor allem auch für Langschnitt mit intensiver Aufbereitung!

www.krone.de

 

Der Krone AX im Praxistest

<

 

Die Redaktion des dlz agrarmagazin hat den Lade- und Häckseltransportwagen AX genau unter die Lupe genommen: "Ganzstahlhäckselaufbau, Klappe zum Anhäckseln, neue Haube, abgeschrägte Kotflügel und breitere Reifen kennzeichnen die neue Generation der AX-Serie."

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

www.krone.de

Der S-Effekt von Massey Ferguson

<

Der neue Massey Ferguson 6718 S

 

- Extreme Wirtschaftlichkeit und Vielseitigkeit dank hervorragendem Leistungsgewicht

- Egal ob bei schwerster Feldarbeit oder beim Ladereinsatz – einfach eine Klasse für sich

- Wohl der weltweit kleinste Wendekreis für einen 200 PS starken Standardtraktor

- Ab werk mit cm-genauem Auto-Guide 3000 und jetzt für kurze zeit kostenlosem C3000 Touch-Terminal ausgerüstet

- Mit 200 PS der weltweit leistungsstärkste 4-zylinder-Traktor

www.masseyferguson.de

Schäffer-Lader 5680 T im Test

<

"Solides Multitalent mit viel Power", der 5680 T im Praxistest

Der Eilbote berichtete in seiner Ausgabe 48/2016 ausführlich über den Einsatz des 5680 T auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Schweiz. Den ganzen Bericht lesen Sie in diesem PDF.

www.schaeffer-lader.de

BiG X 700 und BiG X 770 jetzt mit Liebherr Motoren

<

 

Zur Saison 2017 wird Krone die Big X Baureihen 700 und 770 mit Liebherr-V8-Motoren ausrüsten. Krone setzt damit erstmalig auf die Motoren-Technik des Schweizer Familienunternehmens Liebherr. Liebherr verfügt über eine ausgewiesene Motoren-Kompetenz; so werden Liebherr-Motoren seit vielen Jahrzehnten in Maschinen für Erdbewegungen, Mining sowie Land- und Forstwirtschaft verbaut.
Für den Kunden findet sich die Kompetenz nicht nur in der robusten Verarbeitung der Komponenten wieder, sondern auch in der Verdoppelung der Wartungsintervalle. So stehen z.B. erst nach 1.000 Motorstunden der Motorölwechsel sowie Öl- und Kraftstofffilterwechsel an. Darüber hinaus besticht der Liebherr-Motor auch durch eine ausgeprägte Büffelcharakteristik. Kennzeichen des Motors ist ein hohes Drehmoment auch bei niedrigen Drehzahlen. Durch die außerordentliche Elastizität hat dieser Motor große Drehmoment-Reserven. So ist gewährleistet, dass der Fahrer auch bei stark schwankenden Erntebedingungen entspannt arbeiten kann und höchste Durchsatzleistung erreicht. Selbstverständlich verfügen auch die Liebherr-Motoren über die bekannten Features PowerSplit und ConstantPower. Mit PowerSplit wird die Motor-Dauerleistung automatisch an die Einsatzbedingungen angepasst. EcoPower wird dort eingesetzt, wo weniger Maschinenleistung benötigt wird. XPower liefert maximale Leistung für schwere Einsätze. Durch die lastabhängige Geschwindigkeitsregelung ConstantPower wird der Motor konstant im Drehmoment bzw. Leistungsoptimum gehalten. Die Geschwindigkeit wird so variiert, dass der Motor immer mit der vorgewählten Drehzahl arbeitet.

www.krone.de

110 Jahre Krone

<

 
Am 8. Oktober 1906 zogen der Schmiedemeister Bernhard Krone und seine Frau Anna vom münsterländischen Ochtrup nach Spelle. Hier baute Bernhard Krone eine Landschmiede für Hufbeschlag und Reparaturarbeiten auf und legte damit den Grundstein für die heutige Krone Gruppe. Passend zum 110-jährigen Unternehmensgeburtstag hat Nicola Krone die Krone Geschichte fortgeschrieben und präsentiert nun die erweiterte Unternehmenschronik mit dem Titel „110 Jahre Krone“. Neben dem ergänzten Rückblick auf die Jahre 2006-2016 wurde auch das Layout des Buches komplett überarbeitet. Auf mehr als 250 Seiten findet der Leser zahlreiche spannende Einblicke – von den ersten Herausforderungen, die der Unternehmensgründer bewältigen musste, über strategische Entscheidungen bis hin zu den heutigen Anforderungen innerhalb der Krone Gruppe, die inzwischen von der vierten Generation geführt wird. Zahlreiche Zeitzeugenberichte und Anekdoten von ehemaligen Mitarbeitern und Kunden lockern das liebevoll illustrierte Werk auf. Das neue Buch „110 Jahre Krone“ ist auch im Krone Shop erhältlich.

Optimaler Schutz vor Frost

<

Warum Pflanzenschutzspritzen im Winter eine Sonderbehandlung brauchen

Keine Frage: Pflanzenschutzspritzen sind ein Saisonartikel. Wenn im späten Herbst die letzte Anwendung hinter ihnen liegt, gibt es für sie erst einmal nichts zu tun. Für Landwirte jedoch umso mehr: Sie müssen ihre Geräte gut vor Frost schützen, damit diese im nächsten Frühjahr wieder starke Leistung bringen. Spritzeneinwinterung heißt das Zauberwort, das für Vernunft und nachhaltiges Denken steht. Denn wer seine Pflanzenschutzspritzen richtig durch die kalte Jahreszeit bringt, erhält Wert und Lebensdauer seiner teuren Maschine. Bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen die Landwirtschaftskammer NRW, der Feldspritzen-Anbieter LEMKEN und Bayer CropScience die Landwirte. Deshalb haben sie gemeinsam die zentralen Fragen und Antworten zu diesem Thema zusammengestellt.

www.lemken.com

NEU: Krone KWT 1300

<

 
Mit dem neuen KWT 1300 stellt Krone einen gezogenen Kreiselzettwender mit 13,1 m Arbeitsbreite vor, der sich sowohl für eigenmechanisierte Betriebe als auch den überbetrieblichen Einsatz eignet. Die 12 Kreisel mit dem bewährten Kreiseldurchmesser von 1,53 m und 6 Zinkenarmen sowie den unterschiedlichen Zinkenlängen sorgen für ein gleichmäßiges Streubild. Durch den gleichen Abstand der Zinkenspitzen zum Boden wird die Futterverschmutzung verhindert und somit die Futterqualität wesentlich verbessert. Die verschleißarmen 9,5 mm Super-C-Zinken sind mit 5 Windungen bestens gesichert. Der Streuwinkel kann zwischen 13° und 19° werkzeuglos in 4 Positionen eingestellt werden.

Sabo: 3 Neue Akku-Mäher

<

Kraftvolles Mähen ohne Kabel und Benzin:

Drei neue SABO Akku-Mäher für die private Rasenpflege

Mit dem SABO 36-ACCU, 40-ACCU sowie dem 43-ACCU bringt der Gummersbacher Premiumhersteller drei Akku-Mäher für den privaten Anwender auf den Markt. Die komfortablen Gartenhelfer sorgen in bewährter Qualität „Made in Germany“ auf Flächen von 300 bis 500 Quadratmetern für perfekte Mähergebnisse. Dank der Akku-Technologie arbeiten die Rasenmäher besonders leise, sind umweltfreundlich und benötigen kaum Wartung.

Drei neue SABO Akku-Mäher

www.sabo-online.de

Stihl Ketten und Schienen in der KombiBox

<

STIHL bietet Sägeketten und Führungsschienen in praktischen Sets zum Vorteilspreis an. Die Sets bestehen jeweils aus zwei Ketten und einer Schiene. Sie bezahlen nur eine Führungsschiene und eine Sägekette, die 2. Sägekette gibt es gratis dazu! Wenn die erste Kette verschlissen ist, haben Sie immer eine Ersatzkette zur Hand. Die KombiBox zum Aktionspreis ist nur bei teilnehmenden Fachhändlern erhältlich und nur solange der Vorrat reicht.

www.stihl.de

Fütterungsversuch der Landwirtschaftskammer NRW

<

Fütterungsversuch der Landwirtschaftskammer NRW

 

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hat im Versuchs- und Bildungszentrum Haus Riswick einen Fütterungsversuch durchgeführt. Verglichen werden die Auswirkungen von zwei unterschiedlichen Maissilageaufbereitungsverfahren: Das konventionelle Verfahren mit einer Häcksellänge von 7 mm und ein neues Verfahren, das bei einer Häcksellänge von 26 mm zu Maissilagen mit einem höheren Anteil an groben Partikeln der Restpflanze bei gleichzeitig vollständiger Zerkleinerung der Maiskörner führen soll. Bei der Verfütterung im Zeitraum vom 19. Januar bis zum 7. Juni 2016 haben sich interessante Ergebnisse gezeigt.
 

Der neue Krone RX im Test

<

profi 10-2016: KRONE RX

 

Die Redaktion profi hat den Lade- und Häckseltransportwagen RX genau unter die Lupe genommen. Neben der schwenkbaren Stirnwand hat der RX viele weitere Details zu bieten, die begeistern.
 
Den vollständigen Testbericht mit Video finden Sie hier:

Auszeichnung für Massey Ferguson

<

Massey Ferguson erhält Innovationspreis für sein Abgasreinigungssystem

Für das revolutionäre Design seines mit der Baureihe MF 5700 SL eingeführten Abgasreinigungssystems wurde MF auf der EIMA in Bologna mit dem Technical Innovation Award ausgezeichnet.

 

MF Innovationspreis auf EIMA

Die begehrte Trophäe wird von FederUnacoma, der Vereinigung italienischer Landtechnikhersteller verliehen und würdigt alle zwei Jahre die bedeutsamsten Entwicklungen auf dieser europäischen Leitmesse.

Seit 2008 wird zusammen mit dem Motorenspezialisten AGCO POWER kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Motoren und dazugehörigen Abgasreinigungssysteme gearbeitet. Heute gelten die bis dato hervorgebrachten Lösungen, der sich mittlerweile alle großen Traktoren- und Mähdrescherhersteller in ähnlicher Form bedienen, praktisch als effizientester Weg zur Einhaltung der strengen Emissionsvorschriften. MF ist gelungen, die aufgrund Inkrafttretens der Abgasstufe 4 für Traktoren der unteren Leistungssegmente, nun auch für kompaktere Traktoren erforderliche Technologie, wegweisend einzuführen. Die große Herausforderung bestand dabei, höchste Kraftstoff- und AdBlue-Effizienz zu erreichen, ohne die Sicht, Wendigkeit und Bodenfreiheit zu beeinträchtigen. Und dies alles ohne den Wartungsaufwand zu erhöhen. Wenngleich die Aufgabenstellung bei den größeren Traktorenbaureihen identisch war, ist dies bei einem Kompakttraktor aufgrund seiner Zweckbestimmung und dem darauf basierendem Grunddesign gleichermaßen schwieriger wie auch noch wichtiger.

Die als eine extrem kompakte Einheit aus SCR-System und Dieseloxidations-Katalysator (DOC) mit dem Namen „All-in-One-System“ bezeichnete Konstruktion, ist nach Unternehmensangaben gut geschützt, perfekt in die linke Unterseite des Traktors integriert. Dadurch mussten zu Gunsten von Rundumsicht und Agilität, weder die Chassislänge noch Motorhaube oder Auspuff vergrößert werden. Zudem ist das System komplett wartungsfrei. Eine Regeneration wie beim Dieselpartikelfilter (DPF) mit entsprechendem Kraftstoff- und Zeitaufwand entfällt.

Die Jury hat mit ihrer Auszeichnung anerkannt, dass es MF damit auch bei kompakteren Traktoren in vorbildlicher Weise gelungen ist, die strengen Abgasgesetze einzuhalten, ohne Kompromisse bei Leistungsfähigkeit, Sparsamkeit, Wendigkeit, Arbeitskomfort oder Wartungsfreundlichkeit eingehen zu müssen.

„Wir bei Massey Ferguson freuen uns sehr über die Auszeichnung, welche die großartige Ingenieursleistung anerkennt, die auch schon mit der Auszeichnung des MF 5713 SL zum „Traktor des Jahres 2016“ auf der letzten Agritechnica gewürdigt wurde. Im Sommer hatte das System zuletzt auf der Royal Highland Show in Schottland überzeugt, wo es ebenfalls mit dem Innovationspreis prämiert wurde. Das radikale Design der Abgasnachbehandlungseinheit beinhaltet mitunter ein sogenanntes Swirl- (Verwirbelungs-) System, mit dem Abgase und AdBlue optimal vermischt werden, so dass ein geringerer Kühlbedarf entsteht und das Kühlerpaket sehr kompakt gehalten werden kann. Wir haben somit bewiesen, dass wir für die Landwirte in ganz Europa, auch im Bereich des für uns so wichtigen Segments um 100 PS herum, genau die richtigen Produkte im Programm haben. Der Landwirt kann seine Arbeit noch effizienter und komfortabler erledigen als bisher, ohne dass wir ihm zum Beispiel erklären müssen, dass er fortan bei Frontlader- oder Mäharbeiten weniger sieht, er schwerer rangiert, mehr Geld für Kraftstoff und AdBlue ausgeben, oder mehr Zeit für die Wartung einrechnen muss. Das ist echter Fortschritt, einfache und pragmatische Innovation, ganz in der Tradition von MF, “ erklärt Campbell Scott, MF Director Marketing Services.

Neben der preisgekrönten Baureihe MF 5700 SL wird das System auch in der neuen Generation an MF-Universaltraktoren der MF Global Series (MF 4700/MF 5700/MF 6700, 85-130 PS) verbaut.

www.traction.com

Neues Krampe Wechselsystem

<

Krampe Wechselsystem: Flexibilität 2.0

Krampe Schnellwechselsystem
 
 
Das neue Krampe Wechselsystem vereint Wannenkipper und Zubringerfass und bietet somit eine neue Stufe der Flexibilität. Zudem wird die Wirtschaftlichkeit gesteigert.
 

Das Wittrock-Zubringerfass fasst 26.000 l bei einer Länge von 8,2 m. Drei Schwallwände sorgen für ein ruhiges Ladungsverhalten. Die Wände sind von innen mit einer Ceram-Beschichtung geschützt. Von außen ist das Fass KTL und pulverbeschichtet. Die Mulde fasst 47 Kubikmeter bei einer Länge von 9 m. Die technische Nutzlast liegt bei 28 t. Die Kombination kann mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 34 t bei 40 km/h oder mit 32 t bei 60 km/h für die Straße zugelassen werden. 

20 Jahre Krone Press-Wickelkombi

<

20 Jahre KRONE Press-Wickelkombinationen

 
Von 1996 bis 2016: 20 Jahre baut KRONE erfolgreich Press-Wickelkombinationen und hat es so zur Marktführerschaft in diesem Segment gebracht.

Ein großer Erfolg für uns! Ein tolles Angebot für Sie!

Aus diesem Grund können Sie von unserer Jubiläumsaktion profitieren:

Für alle KRONE Press-Wickelkombinationen Comprima und Ultima gibt es in diesem Jahr* 100,-€ Jubiläumsrabatt pro Jahr.

Das heißt für Sie: 2000,- € gespart.


Darum nicht bis 2017 warten, sondern sofort zum KRONE Vertriebspartner und den kompletten Jubiläumsrabatt mitnehmen.


KRONE Press-Wickelkombinationen – das bedeutet:
  • Pressen und Wickeln in einem Arbeitsgang
  • Semivariables und vollvariables Kammersystem für maximale Flexibilität
  • Stabgurtförderer „NovoGrip" für perfekte Verdichtung
  • Mantelfolienbindung auf Wunsch

www.krone.de

Lemken Vega auf dem Markt

<

Anhängefeldspritze Vega im Markt eingeführt

 Anhängefeldspritze Vega im Markt eingeführt

Die LEMKEN Vega ist die erste eigenentwickelte Anhängefeldspritze des Landmaschinenspezialisten aus Alpen. Ein modernes Design und innovative Technik verbinden sich zu einer effizienten Feldspritze, die auch hinsichtlich der Bedienung allen Wünschen gerecht wird. Die Vega ist mit 3.000, 4.000 und 5.000 Liter Behältervolumen und zunächst mit dem SEH-Gestänge in den Breiten von 15 bis 24 Meter verfügbar. Je nach Land ist für die Vega mit gefederter Achse eine Zulassung bis 60 km/h möglich. 

Die neue Vega überzeugt schon optisch durch die moderne und kompakte Form. Trotz großer Bereifung und hoher Bodenfreiheit weist sie einen niedrigen Schwerpunkt auf. Dies erhöht die Fahrstabilität, auch im vollem Zustand.  Erreicht wurde dies, indem das Alurohrgestänge vertikal im Heck der Maschine geklappt wird und der Rahmen im Flüssigkeitsbehälter integriert ist. Der Tank ist innen ohne störende Leitung konzipiert, so dass er leicht und gründlich gereinigt werden kann.

www.lemken.com

Massey Ferguson: Neue Hightech-Traktorenbaureihe

<

Massey Ferguson präsentiert neue Hightech-Traktorenbaureihe MF 6700 S

 

Auf der Innovagri in Frankreich stellt MF neue 4-Zylindermodelle mit 140-200 PS vor.

Die Nachfolger der beliebten Baureihe MF 6600 gaben ihr Debüt auf der Landwirtschaftsausstellung Innovagri, welche vom 3.-6. September im französischen Outarville, Loiret stattfand.

Mit Umsetzung der Abgasnorm Stufe 4 (Tier 4f) hat MF seine Hightech-Baureihe im stark wachsenden Segment von 120-200 PS komplett überarbeitet und führt 2017 die Serie MF 6700 S ein. Ein neuer 4-Zylinder-AGCO POWER Motor mit 4,9 l Hubraum kommt bei allen sechs Modellen zum Einsatz und liefert mit EPM im MF 6718 S satte 200 PS, womit er der aktuelle stärkste Vierzylinder am Markt ist.

www.masseyferguson.com

Massey Ferguson vervollständigt Global Series

<

Massey Ferguson vervollständigt mit den neuen Modellen MF 5710, MF 5711 sowie MF 6712 und MF 6713 seine Utility Traktoren der Global Series

 

Vier neue Modelle ergänzen das Angebot im Segment von 75-130 PS mit zeitgemäßer Basistechnologie.

Mit der Weltpremiere der Baureihe MF 4700, der kleineren Modelle seiner sogenannten Global Series, startete MF auf der Agritechnica 2015 die Markteinführung einer vollständig neuen Traktorengeneration.

Mit der Zielsetzung robuste Mehrzwecktraktoren zu liefern, welche von jedermann einfach zu bedienen und zu warten sind und über Jahre hinweg bei verschiedensten Anwendungen wirtschaftlichen Betrieb gewährleisten, wurde diese Serie für den Weltmarkt konzipiert. Im bis dato größten Entwicklungsprojekt von AGCO, mit einem Investitionsvolumen von über 300 Millionen USD, haben Multinationale Engineering-Teams die MF Global Series komplett neu entwickelt – keine alten Designs, keine alte Plattform. Ihre Aufgabenstellung lautete, das Konzept des Traktors von Grund auf zu hinterfragen, praktisch „neu zu erfinden“, jedes einzelne Bauteil in puncto Funktionalität zu überarbeiten, die Gesamteffizienz zu optimieren und dabei die typischen Massey Ferguson-Eigenschaften Zweckmäßigkeit und Zuverlässigkeit in das neue Design zu integrieren. Ein äußerst unkomplizierter und wirtschaftlicher Traktor, mit höchstem Know-how in modernsten Fabriken gebaut.

www.masseyferguson.com